User story mapping [die Technik für besseres Nutzerverständnis in der agilen Produktentwicklung] Jeff Patton mit Peter Economy. Übers. von Petra Hildebrandt

By: Patton, Jeff
Contributor(s): Economy, Peter [VerfasserIn] | Hildebrandt, Petra
Material type: TextTextLanguage: German Original language: English Publisher: Beijing [u.a.] O'Reilly 2015Edition: Dt. Ausg., 1. AuflDescription: XLVI, 302 S. Ill. 23 cmISBN: 3958750672 (Pb.); 9783958750678 (Pb.)Uniform titles: User story mapping <dt.> Subject(s): Agile Softwareentwicklung | Requirements engineering | Benutzerorientierung | Computer Supported Cooperative Work | Projektdokumentation | Visualisierung | Agile Softwareentwicklung | Agile Softwareentwicklung | Requirements engineering | Benutzerorientierung | Computer Supported Cooperative Work | Projektdokumentation | Visualisierung | DDC classification: 004 | 005.12028 | 004 | 004 | 650 Other classification: Wce | WGL 124 | EDV 360 | Z 100 | 54.52 | ST 233 | ST 230 | SR 870 | QP 360 | ST 278 Online resources: Inhaltsverzeichnis Summary: 'User story mapping' ist in den USA längst ein Bestseller. Die von Jeff Patton entwickelte Methode knüpft an bewährte Ansätze aus der Agilen Entwicklung an und erweitert sie. Die Idee: Die Produktentwicklung wird detailliert am Arbeitsfluss der Nutzer ausgerichtet und in Story Maps kontinuierlich dokumentiert und illustriert. Dadurch entsteht im gesamten Team - bei Entwicklern, Designern und beim Auftraggeber - ein deutlich verbessertes gemeinsames Verständnis vom Gesamtprozess und vom zu entwickelnden Produkt. Gleichzeitig wird die Gefahr reduziert, sich in unwichtigen Details zu verzetteln oder gar ein Gesamtprodukt zu entwickeln, das dem Nutzer nicht hilft.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
    Average rating: 0.0 (0 votes)
Item type Current location Call number Status Date due Barcode Item holds
Book Book Library
004 (Browse shelf) Available AT-ISTA#001292
Total holds: 0

Literaturverz. S. 291 - 292

Vorstellung eines speziellen Verfahrens der agilen Softwareerstellung, das eine sehr enge Kommunikation mit dem Kunden in der Sprache des Kundens ermöglicht.

'User story mapping' ist in den USA längst ein Bestseller. Die von Jeff Patton entwickelte Methode knüpft an bewährte Ansätze aus der Agilen Entwicklung an und erweitert sie. Die Idee: Die Produktentwicklung wird detailliert am Arbeitsfluss der Nutzer ausgerichtet und in Story Maps kontinuierlich dokumentiert und illustriert. Dadurch entsteht im gesamten Team - bei Entwicklern, Designern und beim Auftraggeber - ein deutlich verbessertes gemeinsames Verständnis vom Gesamtprozess und vom zu entwickelnden Produkt. Gleichzeitig wird die Gefahr reduziert, sich in unwichtigen Details zu verzetteln oder gar ein Gesamtprodukt zu entwickeln, das dem Nutzer nicht hilft.

There are no comments for this item.

to post a comment.

Other editions of this work

User story mapping by Patton, Jeff ©2014

Powered by Koha